In Kreis Viersen wird geblitzt

In Kreis Viersen wird geblitzt

25 Jul 2022

Kreis Viersen - Die Stadt Viersen, die Polizei und der Kreis Viersen überwachen regelmäßig, ob zu schnell gefahren wird. Zu hohe Geschwindigkeit ist und bleibt eine Hauptursache für Verkehrsunfälle. Durch angepasstes Tempo können viele schwere Verletzungen, Todesfälle und hohe Sachschäden vermieden werden. Die Stadt Viersen nennt die Schwerpunkte der Messungen ihres Radarwagens, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen.

In der Woche vom 25. bis 31. Juli 2022 steht der städtische Radarwagen insbesondere in folgenden Stadtteilen:

Montag        Süchteln
Dienstag      Viersen
Mittwoch      Dülken
Donnerstag  Viersen
Freitag          Dülken und Boisheim

Gemessen wird vorrangig an Stellen, an denen von zu schneller Fahrt besondere Gefahren ausgehen. Das sind zum Beispiel die Bereiche rund um Kitas, Schulen, Spielplätze, Altersheime und Krankenhäuser. Hinzu kommen Straßen, auf denen das Tempolimit besonders häufig missachtet wird.

Unabhängig von den hier genannten Schwerpunkten kann der Radarwagen jederzeit in allen Stadtteilen eingesetzt werden. Neben der Stadt messen auch die Polizei und der Kreis das Tempo.

Geschwindigkeitsbegrenzungen dienen der Sicherheit aller, die sich auf den Straßen bewegen. Das Tempolimit gibt dabei nur die unter günstigen Umständen erlaubte Höchstgeschwindigkeit an. Die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit muss dagegen den äußeren Bedingungen und der Verkehrssituation angepasst sein. Sie kann deutlich geringer sein.

Quelle-Archivfoto: Stadt Viersen

 

Weitere Inhalte: